Kontaktinfos:

Anschrift:                                                                                                                       Stadt Hohenmölsen
Markt 1
06679 Hohenmölsen
Sachsen-Anhalt
Telefon:                                                                                                                    034441 /  42 0
Email:
info@stadt-hohenmoelsen.de
www.stadt-hohenmoelsen.de

Öffnungszeiten:

Mo 13:00 - 15:00 Uhr
Di 09:00 - 12:00 Uhr und
  13:00 - 17:30 Uhr
Mi keine Sprechzeiten
Do 09:00 - 12:00 Uhr und
  13:00 - 15:00 Uhr
Fr 09:00 - 11:30 Uhr

Sonderöffnungszeiten Bürgerbüro:
jeden ersten Sonnabend im Monat: 9:00 - 11:00 Uhr

Veranstaltungen:

Sport, Freizeit, Gesundheit

Sportfest Granschütz

Wo: Sportgelände in Hohenmölsen

Herzlich Willkommen zum Sportfest Granschütz! Am
Sonstiges

Sommerkino

Wo: ErlebnisKirche Wählitz in Hohenmölsen

Beim Sommerkino gibt es den "besonderen Film". Ob

Das aktuelle Wetter

INSA-LOGODie Auskunft fr Bahn und Bus
Von
Nach
Datum
Uhrzeit
Sie befinden sich hier: Startseite » Wohnen & Bauen » Aktuelle Baumaßnahmen

Aktuelle Baumaßnahmen

Die Stadt Hohenmölsen hat auch im Jahr 2018 und 2019 wieder viele Baumaßnahmen geplant.

Maßnahmen aus der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Maßnahmen der städtebaulichen Erneuerung in Sachsen-Anhalt.

Stadtumbau-Ost

Die Stadt Hohenmölsen beantragte im Rahmen des Stadtumbaus Ost, Programmjahr 2017, für die Haushaltsjahre 2017 – 2019 folgende Maßnahmen:

  • die Neuordnung von Flächen zwischen der Nordstraße und der Clara-Zetkin-Straße in Hohenmölsen-Nord;
  • die Erneuerung des Straßenraumes Karl-Liebknecht-Ring, 1. Bauabschnitt, Einmündung August-Bebel-Straße (Firma FTI) bis Einmündung Otto-Nuschke-Straße;
  • Neuordnung der Grünflächen im Wohngebiet Hohenmölsen-Nord, Maßnahme-  träger ist die Wobau GmbH;
  • Altmarkt 2, Ergänzung des Gebäudes mit einem Aufzug


Für alle Maßnahmen wurden im Dezember 2017 Fördermittel bewilligt.

Der Ausführungszeitraum wird zwischen 2018 und 2021 sein. Die Maßnahme Altmarkt 2, Ergänzung des Gebäudes mit einem Aufzug wird 2018, die Maßnahme die Neuordnung von Flächen zwischen der Nordstraße und der Clara-Zetkin-Straße in Hohenmölsen-Nord wird zwischen 2018 und 2021 in Etappen realisiert.

Maßnahmen aus der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung in der EU-Förderperiode 2014- 2020 im Gebiet Sachsen-Anhalt

Straßen- und Wegebau

Ausbau des „Schulweges als Rad- und Wanderweg in Werschen“

Durch das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Süd wurden aus dem Förderprogramm „Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung in der EU-Förderperiode 2014 – 2020 im Gebiet Sachsen-Anhalt“ „Dorferneuerung und Dorfentwicklung“ Fördermittel für den Verbindungsweg zwischen Ober- und Unterwerschen „ Ausbau des Schulweges als Rad- und Wanderweg in Werschen“ bewilligt.

Diese Fördermittel stehen im ELER –Fond, Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes, seit Mai 2017 bis Oktober 2018 bereit. Die ergänzenden Eigenmittel stehen zur Verfügung.

Mit der Bauplanung der Maßnahme wurde ein leistungsfähiges Planungsbüro beauftragt. Die der öffentlichen Ausschreibung der Maßnahme wird im Sommer 2018 durchgeführt. Die Durchführung der Bauarbeiten ist für den Frühherbst 2018  beabsichtigt.

Straßenbau Pegauer Straße in Zetzsch

Auch hier wurde durch das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Süd aus dem Förderprogramm „Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung in der EU-Förderperiode 2014 – 2020 im Gebiet Sachsen-Anhalt“ „Dorferneuerung und Dorfentwicklung“ Fördermittel für das Vorhaben „Straßenbau Pegauer Straße in Zetzsch“ bewilligt.

Diese Fördermittel stehen im ELER –Fond, Europäischer Landwirtschafts-Fonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes, seit Juni 2017 bis September 2018 bereit. Auch hier stehen die ergänzenden Eigenmittel zur Verfügung.

Die Ausschreibung und Vergabe der Bauleistungen erfolgte. Die Realisierung der Maßnahme beginnt ab 09.07.2018 und soll bis Ende September 2018 abgeschlossen werden.

Sonstige Maßnahmen

Abriss/ Beräumung ehemalige Gaststätte „Nordstern“ in Granschütz

Auch hier wurde durch das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Süd aus dem Förderprogramm „Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung in der EU-Förderperiode 2014 – 2020 im Gebiet Sachsen-Anhalt“ „Dorferneuerung und Dorfentwicklung“ Fördermittel für den Abriss/ die Beräumung der ehemaligen Gaststätte „Nordstern“ in Granschütz bewilligt.

Diese Fördermittel stehen im ELER –Fond, Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes, seit Dezember 2017 bis September 2018 bereit. Auch hier stehen die ergänzenden Eigenmittel zur Verfügung.

Die Ausschreibung und Vergabe erfolgte. Die Firma wurde am 10.04.2018 mit der Durchführung der Beräumung des Geländes beauftragt. Die Maßnahme soll bis Ende August 2018 ihren Abschluss finden.

Sanierung Volkshaus Taucha

Es ist beabsichtigt, das Volkshaus Taucha als ein sogenanntes „Multifuktionshaus“ zu nutzen.

Zu diesem Zweck ist es unumgänglich, dieses Gebäude in der Raumaufteilung zum Teil umzugestalten.

In diesem Gebäude sollen Dienstleister aber auch ortsansässige Vereine dauerhaft zusammenfinden können.

In den Raumaufteilungen zur zukünftig beabsichtigten Gebäudenutzung können die Gegebenheiten großteils weiter genutzt werden, wie z.B. die weitere Nutzung des Saals, welcher von den ortsansässigen Vereinen bereits rege genutzt wird. Gleiches gilt auch für die Wirtschaftsräume, wie z.B. Küche.

Für dieses Projekt stellt die Stadt Hohenmölsen bis 01.03.2018 Förderanträge beim Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Süd aus dem Förderprogramm „Förderung der regionalen ländlichen Entwicklung in der EU-Förderperiode 2014 – 2020 im Gebiet Sachsen-Anhalt“ und beim Landesverwaltungsamt über die Richtlinie zur Förderung der Umsetzung der Verfahrensgrundsätze von LEADER und CLLD In Sachsen-Anhalt.

Die Stadt Hohenmölsen erhofft sich eine Förderzusage.

Radwegekonzept für die LAG Montanregion Sachsen Anhalt Süd

Radverkehr hat in den letzten Jahren zugenommen und wird auch weithin immer beliebter. Dieser Trend wird sich aufgrund vieler Faktoren wie  Umwelfreundlich-keit, Gesundheitsförderung, Veränderung der Lebensstile etc. verbunden mit einem hohen Maß an Individualität, auch künftig fortsetzen.

Die LAG Montanregion Sachsen-Anhalt Süd hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung des Radverkehrs zukünftig aktiv in der Region zu unterstützen, um die Potenziale des Radverkehrs und vor allem des Radtourismus noch besser zu erschließen.

Mit Hilfe eines anzufertigenden Radverkehrskonzepts erhoffen wir uns erste grundlegende Impulse für sinnvolle und kosteneffiziente Fördermöglichkeiten, um dadurch den Radverkehr inner- und interkommunal zu stärken. Dabei spielt der Radtourismus eine besondere Rolle, da hier vor allem die Verknüpfung zu umliegenden Regionen, wie z. Bsp. der Region Leipzig, noch erhebliche Potenziale erhoffen lässt.

Zum 01.03.2017 reichte die Stadt Hohenmölsen als federführender Partner im Projekt den Antrag für das Radwegekonzept für das gesamte Gebiet der LAG ein.

Ein erstes Auftaktgespräch gab es bereits mit den Projektpartnern Stadt Merseburg, Gemeinde Schkopau, Stadt Bad Dürrenberg, Stadt Leuna, Stadt Hohenmölsen, Stadt Zeitz, Einheitsgemeinde Elsteraue, Stadt Teuchern, Stadt Lützen, Stadt Weißenfels am 16.05.2017. Im Juli erhielt der Bürgermeister der Stadt Hohenmölsen und LAG Vorsitzende den Zuwendungsbescheid für das Gemeinschaftsprojekt. Ab Oktober kann das beauftragte Planungsbüro seine Arbeit aufnehmen. Innerhalb eines Jahres soll ein Radwegekonzept entstehen, welches Anschlussmöglichkeiten nach Thüringen und Sachsen untersucht, sowie Lückenschlüsse und ggf. neue notwendige sinnvolle Verbindungen aufzeigt und die dafür anfallenden Investitionskosten ermittelt.

Zwischenzeitlich hat die Stadt Hohenmölsen den Bewilligungsbescheid zur Erarbeitung des Konzeptes erhalten.

Das Konzept wird bis 30.10.2018 erarbeitet und mit den beteiligten Kommunen abgestimmt sein.

 

 

© Janine Holzapfel E-Mail

Kontaktinfos:

Anschrift:                                                                                                                       Stadt Hohenmölsen
Markt 1
06679 Hohenmölsen
Sachsen-Anhalt
Telefon:                                                                                                                    034441 /  42 0
Email:
info@stadt-hohenmoelsen.de
www.stadt-hohenmoelsen.de

Öffnungszeiten:

Mo 13:00 - 15:00 Uhr
Di 09:00 - 12:00 Uhr und
  13:00 - 17:30 Uhr
Mi keine Sprechzeiten
Do 09:00 - 12:00 Uhr und
  13:00 - 15:00 Uhr
Fr 09:00 - 11:30 Uhr

Sonderöffnungszeiten Bürgerbüro:
jeden ersten Sonnabend im Monat: 9:00 - 11:00 Uhr

Veranstaltungen:

Sport, Freizeit, Gesundheit

Sportfest Granschütz

Wo: Sportgelände in Hohenmölsen

Herzlich Willkommen zum Sportfest Granschütz! Am
Sonstiges

Sommerkino

Wo: ErlebnisKirche Wählitz in Hohenmölsen

Beim Sommerkino gibt es den "besonderen Film". Ob

Das aktuelle Wetter

INSA-LOGODie Auskunft fr Bahn und Bus
Von
Nach
Datum
Uhrzeit